Gesundheitsvorsorge

Wichtige Vorbedingungen für einen gesunden Bildschirmarbeitsplatz sind vor allem:

  • ergonomisch sinnvoll gestaltetes Mobiliar,
  • richtige Anordnung von Mobiliar und Geräten,
  • richtige Einstellung von Mobiliar und Geräten sowie Zubehör,
  • richtiges, "dynamisches" Sitzen,
  • rechtzeitig Pausen machen und sich bewegen.

So sitzen Sie dynamisch:

  • Lassen Sie das Becken vor- und zurückwippen!
  • Verlagern Sie ihr Gewicht mal mehr auf die rechte und mal mehr auf die linke Gesäßhälfte!
  • Schieben Sie ihren Brustkorb vor und zurück oder zur Seite!
  • Strecken Sie hin und wieder den Nacken, indem Sie den Kopf nach hinten schieben!
  • Stützen Sie sich in der vorderen Sitzhaltung auf dem Arbeitstisch ab!
  • Lehnen Sie sich entspannt in der hinteren Sitzhaltung gegen die Rückenlehne!
  • Versuchen Sie im Sitzen mit der Hüfte zu kreisen!
  • Nutzen Sie die positiven Effekte der Atmung auf Wirbelsäule und Muskulatur: Atmen Sie ganz bewusst so tief wie möglich ein, lassen Sie den Atem anschließend langsam ausströmen und pressen Sie den Rest-Atem aus ihren Lungen. Versuchen Sie die Übung noch mal, indem Sie beim Einatmen Arme und Schultern nach hinten dehnen und beim Ausatmen klein werden wie ein Paket!


Mehr Gesundheit im Büro durch Bewegung

Wer lange Zeit hintereinander am Bildschirm arbeitet, sollte zwischendurch öfter eine Pause einlegen, aufstehen und sich bewegen oder ein paar kleine Gym­nastikübungen machen.

Überhaupt ist regelmäßige Gymnastik zur Gesunderhaltung der Wirbelsäule und des gesamten Bewegungsapparates sehr wichtig. Daher haben wir ein umfangreiches Gymnastikprogramm hier aufgenommen, unterteilt nach Gymnastik am Arbeitsplatz und ein Trainingsprogramm für zu Hause. Und da man am ehesten dann etwas tut, wenn man weiß warum, wurden ein paar grundsätzliche Bemerkungen über Bandscheiben und ihre Funktion aufgenommen.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Letzte Änderung: 22.11.2017  Verantwortlich: M. Larres
© TU Clausthal 2018