Gleichstellungsbüro > Service > Berichte und Statistiken > Forschungsorientierte Gleichstellungsstandards

Forschungsorientierte Gleichstellungsstandards

Die Technische Universität Clausthal hat sich an den forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG beteiligt und von 2009 bis 2013 drei Konzepte bzw. Berichte zur Umsetzung der Standards an der TUC vorgelegt.

 Stand 2013:

Der Abschlussbericht, den die TU Clausthal im Januar 2013 vorgelegt hat, wurde, wie bereits der Zwischenbericht, in Stufe 3 eingruppiert und die gute Qualität des Konzepts der TU Clausthal damit bestätigt. Ihr wird hierin eine "solide Gleichstellungsarbeit" bescheinigt. Besonders hervorgehoben wurden u.a. das Qualitätssicherungskonzept der Fakultäten, der Berufungsleitfaden, die guten Kinderbetreuungsangebote und die Programme zur Karriereförderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses.

Stand 2011:

Mit Abgabe des Zwischenberichts im Jahr 2011 wurde die TU Clausthal höhergestuft, und zwar in Stufe 3 der 4 möglichen Kategorien. Damit bestätigt die DFG der TU Clausthal, dass "ein überzeugendes Gesamtkonzept überwiegend bereits implementiert ist".

Zu den im Zwischenbericht genannten Maßnahmen gehört u.a. die Einrichtung eines Qualitätssicherungssystems für die Fakultäten, dessen Ergebnisse im Internet veröffentlicht werden.

Stand 2009:

Die TU Clausthal hat 2009 eine Stellungnahme und ein Konzept zur Umsetzung der forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG erstellt. Dieses Konzept wurde von der DFG in Stufe 2 von 4 möglichen Stufen eingruppiert und ihr damit bescheinigt, dass sie "einige erfolgversprechende Maßnahmen bereits etabliert hat und weitere sich in der Planung befinden".


Nähere Informationen zu den Kategorien und den Einstufungen der Hochschulen finden Sie auf den Internetseiten der DFG.

Zum Qualitätssicherungssystem

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Verantwortlich: M. Larres
© TU Clausthal 2018