Sommer-Uni 2021

An der TU Clausthal hat erneut die Kinder-Sommer-Uni in Kooperation mit der Stadt Clausthal-Zellerfeld und dem Team vom Jugendzentrum Klepperberg stattgefunden.

von Nadine Kaiser, Pressestelle TU Clausthal

An der TU Clausthal hat erneut die Kinder-Sommer-Uni in Kooperation mit der Stadt Clausthal-Zellerfeld und dem Team vom Jugendzentrum Klepperberg stattgefunden.

Insgesamt 13 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren nahmen eine Woche lang an den Angeboten teil. Die achtjährige Abby freute sich zu Beginn der Woche besonders auf das Experimentieren im Super Lab, denn obwohl die Fächer Biologie und Chemie in der Grundschule noch nicht unterrichtet werden, interessiert sie sich sehr dafür. Am ersten Tag konnten die Mädchen und Jungen gemeinsam mit Jan Braun von der Technischen Verwaltung der TU Clausthal und dem Schmied Jan Strippelmann eigene Figuren, wie zum Beispiel ein Hufeisen, schmieden und Gartenkräuter anpflanzen.

Am Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik (IFAD) fand mit dem Team rund um Jasmin Hoff (IFAD) eine Aktion zum Thema Recycling statt. Neben der Gewinnung von Elementen wie Eisen und Kupfer aus einem vorbereiteten Sand stieß besonders das Schreddern der mitgebrachten Altgeräte auf Begeisterung. Aber nicht nur das erwartete die Kinder: Im Super Lab wurde gemeinsam mit Petra Lassen vom Institut für anorganische und analytische Chemie an Lebensmitteln experimentiert, und mit Kinderbuchautorin Nicole Schaa durften die Mädchen und Jungen den Wald erleben und entdecken. Den Abschluss der Woche machte eine von Angela Binder vom Institut für Bergbau organisierte Erlebnisvorlesung. Dort lernten die Teilnehmenden, inwiefern das alltägliche Leben von Rohstoffen, wie zum Beispiel Salz, geprägt ist. Danach konnten sie in kleinen Gruppen mit Kameras und Drohne ausgestattet ihr Wissen zum Oberharzer Wasserregal vertiefen und weitergeben.

Die Durchführung der Kinder-Sommer-Uni stand unter strengen Hygieneauflagen. Die Gesundheit der Kinder und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stand immer an erster Stelle. Seit vielen Jahren ist die Veranstaltung ein gern genutztes Angebot, um insbesondere in den Sommerferien Eltern, die stark in Studium und Beruf eingebunden sind, zu unterstützen. Koordiniert und durchgeführt wird die Veranstaltung von den wissenschaftlichen Hilfskräften und Tatjana Methfessel aus dem Gleichstellungsbüro.

Das Team der Kinder-Sommer-Uni bedankt sich auf diesem Weg für die großartige Unterstützung aller Mitwirkenden und natürlich bei den Kindern und Eltern für die tolle erlebnisreiche Woche.